| zur Navigation [Alt]+[n]  |  zum Inhalt [Alt]+[i]  |
 

CIBC
CIBC


Menu:

 Deutsch    Français    English

| zur Navigation [Alt]+[n]  |  zum Inhalt [Alt]+[i]  |
 

Über uns

Im Internationalen Metzgermeister-Verband (IMV) sind die europäischen Landesverbände kleiner und mittelständischer Metzger- und Traiteurbetriebe zusammengeschlossen.

Derzeit gehören dem IMV 16 Fachverbände aus den Ländern der Europäischen Union und der EFTA an. Der IMV vertritt die Interessen von 150.000 Fleischer- und Metzgerhandwerksbetrieben mit mehr als 1 Million Beschäftigten. Der Gesamtumsatz dieser Unternehmen beträgt circa 60 Milliarden EURO.

Bereits 1907 wurde mit der Gründung des Internationalen Fleischerkongresses der Weg für den späteren IMV bereitet. Der IMV ist seit dem 1. Januar 1991 mit einem ständigen Generalsekretariat in Brüssel, Belgien vertreten. Mit einer eigenen Repräsentanz in der Hauptstadt Europas hat das europäische Fleischerhandwerk eine einheitliche Vertretung gegenüber den Organen der Europäischen Gemeinschaft wie der Europäischen Kommission, dem Europäischen Parlament, dem Generalsekretariat des Rates oder dem Wirtschafts- und Sozialausschuss.

Der IMV ist Gründungsmitglied (1979) beim CELCAA, dem Europäischen Verbindungsausschuss für den agro-alimentären Handel. Über den CELCAA kann der IMV nationale Fachleute seiner Mitgliedsverbände in den beratenden Ausschüssen der Europäischen Kommission für Landwirtschaft sowie Lebensmittelkette und Tiergesundheit als Experten einsetzen. In diesen Kommissionsausschüssen können fleischerhandwerkliche Interessen frühzeitig und unmittelbar vertreten werden.
Im Juli 2000 wurde CELCAA assoziiertes Mitglied bei EUROCOMMERCE, der europäischen Repräsentanz für den Einzel-, Groß- und Außenhandel. Ein Zugewinn auch für die Schlagkraft des IMV gegenüber den Brüsseler Entscheidungsträgern.

Im Jahresturnus führt der IMV den bereits 1971 ins Leben gerufenen Internationalen Wettbewerb der Fleischerjugend durch. Mit dem Wettbewerb wird dem Berufsnachwuchs ein Ansporn zu erhöhter Leistung, handwerklicher Geschicklichkeit und Kreativität gegeben. Gleichzeitig wird ein kontinuierlicher Vergleich des Ausbildungsstandes auf internationaler Ebene sichergestellt.

Ein weiterer Leistungsvergleich auf europäischer Ebene findet im Dreijahresturnus statt: der Europa-Cup der Fleischermeister, eine Veranstaltung des Deutschen Fleischer-Verbandes in Kooperation mit dem IMV, die aus Anlass der Internationalen Fleischwirtschaftlichen Fachmesse - IFFA – jeweils in Frankfurt am Main, Deutschland, durchgeführt wird.

Den Auftakt zu einer neuen jährlichen Veranstaltungsreihe des IMV machte im November 1999 das erste European Meat Forum, das sich seither als Institution etabliert hat und in der Regel im Europäischen Parlament zu Brüssel durchgeführt wird. Vertreter der europäischen Fleischwirtschaft haben Gelegenheit, im Anschluss an eine Podiumsdiskussion zu einem aktuellen agrar- oder verbraucherpolitischen Thema, mit zuständigen Beamten der Europäischen Kommission, Mitgliedern des Europäischen Parlaments oder Vertretern von Verbraucherverbänden direkt ins Gespräch zu kommen. Dabei gibt sich das europäische Fleischerhandwerk jeweils die Ehre, sich seinen Gästen auch in seiner kulinarischen Vielfalt zu präsentieren.